NACH OBEN

Fortbildung Lipidologe DGFF ®

Möglichkeit der strukturierten curriculären Fortbildung in der klinischen Lipidologie

 

Fettstoffwechselstörungen zählen neben dem Diabetes mellitus zu den häufigsten metabolischen Veränderungen und sind, besonders in ihrer Kombination wichtige Faktoren bei der Entstehung der Atherosklerose. Ein Ziel gerichtetes Vorgehen ist die Voraussetzung für eine optimale Prophylaxe oder Therapie. Zur Sicherstellung einer qualifizierten Betreuung der von einer Fettstoffwechselstörung betroffenen Menschen in Deutschland hat die Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga) e.V. – unter Mitwirkung von Experten aus den unterschiedlichsten Fachgebieten – ein Fortbildungsprogramm Lipidologie entwickelt.

 

Im Unterschied zu existierenden Angeboten geht es hierbei nicht um die punktuelle Abhandlung von Teilaspekten in einzelnen Vorträgen, sondern um ein strukturiertes umfassendes Programm, an dessen Ende eine Prüfung abgelegt werden kann, deren erfolgreiches Bestehen durch den Marken geschützten Begriff „Lipidologe DGFF ®“ zertifiziert wird.

 

  1. Fortbildungsinhalte
  2. Autoren
  3. Teilnehmergebühren
  4. Prüfung
  5. Urkunde

Fortbildungsinhalte

Die Fortbildung gliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil (§ 4 der Durchführungsbestimmungen):

Der praktische Teil der Fortbildung besteht aus mindestens 10 eigenen klinischen Behandlungsfällen auf dem Gebiet der Fettstoffwechselstörungen, die den von der Prüfungskommission vorgeschriebenen Spezifikationen entsprechen.

 

Der theoretische Teil der Fortbildung besteht aus folgenden Elementen:

 

a) Teilnahme an der „strukturierten curriculären Fortbildung Lipidologie der DGFF“ mit folgenden Ausbildungsinhalten: Physiologie und Pathophysiologie, Epidemiologie, Prävention, Diagnostik, Behandlung sowie Begutachtung von primären und sekundären Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen sowie der damit verbundenen Evidenz und Gesundheitsökonomie. Das „Curriculum Lipidologie“ wird in einem strukturierten Fortbildungskurs der DGFF durchgeführt. Der Fortbildungskurs kann auf mehrere Kursblöcke aufgeteilt werden:

 

  • Epidemiologie – Einführung in die Problematik von Fettstoffwechselstörungen
  • Grundlagen
  • Lipoproteine und Atherosklerose
  • Vorgehen zur Risikostratefizierung
  • Evidenz – Richtlinien
  • Prinzipien der Diagnostik incl. bildgebende Verfahren
  • Therapieziele
  • Therapeutisches Vorgehen
  • Kontrolluntersuchungen

 

b) Teilnahme an mindestens zwei zertifizierte (CME) ärztliche Fortbildungen auf dem Gebiet der    Fettstoffwechselstörungen, die von der Prüfungskommission als für die Weiterbildung im Rahmen der „strukturierten curriculären Fortbildung Lipidologie der DGFF“ geeignet anerkannt wurden. Copyright: Die Lehrinhalte der „strukturierten curriculären Fortbildung Lipidologie der DGFF“ sind urheberrechtlich geschützt und bleiben Eigentum der DGFF (Herausgeber). Eine Weiterverwendung muss unter Angaben des Herausgebers erfolgen und bedarf dessen vorherigen Zustimmung.

Autoren der Lehrinhalte

Prof. Dr. med. Aloys Berg, Freiburg
Prof. Dr. med. Hans-Willi Breuer, Sulzbach
Prof. Dr. med. Peter Grützmacher, Frankfurt
Prof. Dr. med. Ulrich Julius, Dresden
Prof. Dr. med. Hans-Ulrich Klör, Gießen
Prof. Dr. med. Gerald Klose, Bremen
Prof. Dr. med. Berthold Koletzko, München
Prof. Dr. med. Jörg Kreuzer, Limburg an der Lahn
Prof. Dr. med. Detlef Kunze, München
Prof. Dr. med. Ulrich Laufs, Homburg/Saar
Prof. Dr. med. Winfried März, Eppelheim
Prof. Dr. med. Klaus Parhofer, München
PD Dr. med. Volker Schettler, Göttingen
Prof. Dr. med. Oliver Weingärtner, Oldenburg
Prof. Dr. med. Achim Weizel, Mannheim
Prof. Dr. med. Karl Winkler, Freiburg

Teilnehmergebühren (§ 5 Durchführungsbestimmungen)

(1) Die Kosten für den Teilnehmer der Fortbildung setzen sich wie folgt zusammen:      

a) Teilnahmekosten an der “strukturierten curriculären Fortbildung Lipidologie der DGFF“ (gemäß § 4, Absatz (3) lit. a)

b) Organisations-, Verwaltungs- und Prüfungskosten

c) Fortbildungsmaterialien

 

Die Gebühren betragen für den

  • Arzt in der Weiterbildung: 410,- € zuzgl. Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft in der DGFF (Lipid-Liga) e.V.
  • Facharzt: 810,- € zuzgl. Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft in der DGFF (Lipid-Liga) e.V.

 

Weitere Gebühren seitens der DGFF, auch in Verbindung mit der jährlichen Fortbildungsverpflichtung (§11), fallen nicht an.

 

(2) Bei einer Kostenerhöhung durch Dritte werden die Teilnehmerkosten gemäß § 5, Absatz (1) durch den Vorstand angepasst.

Prüfung (gemäß 3. Prüfung der Durchführungsbestimmungen)

Die Prüfung erfolgt schriftlich im Multiple-Choice-Verfahren auf der Basis der Lerninhalte der strukturierten curriculären Fortbildung Lipidologie der DGFF.

 

Der Fragenkatalog wird dem Antragsteller zur Beantwortung zugesandt.

Urkunde

Nach erfolgreicher Prüfung wird der/dem Teilnehmer/in eine vom Vorsitzenden der DGFF (Lipid-Liga) unterzeichnete Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an der strukturierten Fortbildung Lipidologie DGFF(Lipidologe DGFF®) auszugehändigt.

 

Musterurkunde:

 

 


 

 

Die DGFF (Lipid-Liga) e. V. dankt folgenden Firmen für die finanzielle Unterstützung
(Stand August 2017):

  • AMGEN GmbH, München
  • B.Braun Avitum AG, Melsungen
  • DIAMED Medizintechnik GmbH, Köln
  • Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  • Sanofi Aventis Deutschland GmbH, Berlin

Die Unterstützung ermöglicht die Organisation der Fortbildung. Auf Form und Inhalte der Fortbildung nehmen die Firmen keinen Einfluss.