Vertriebsverbot von Praluent® in Deutschland wieder aufgehoben

Das am 11. Juli 2019 vom Landgericht Düsseldorf für Deutschland ausgesprochene Verbot der Produktion, Vermarktung, des Vertriebs und Verkaufs des PCSK9-Inhibitors Praluent® (Wirkstoff: Alirocumab) von Sanofi und Regeneron ist aufgehoben. Das hat die Beschwerdekammer des Europäischen Patentamts Ende Oktober 2020 entschieden. Dem im Jahr 2019 verhängte Verbot war eine Klage von AMGEN wegen der Verletzung des Patents auf Repatha® (Wirkstoff: Evolocumab) durch die Vermarktung von Praluent® vorausgegangen.

Praluent® wurde nur wegen dieser rechtlichen Gegebenheiten vom Markt genommen. Die Entscheidung stand in keinem Zusammenhang mit der Wirksamkeit, Qualität oder Produktsicherheit.

Für Patientinnen und Patienten, die mit einem PCSK9-Inhibitor behandelt werden sollen, stehen also zukünftig sowohl Praluent® als auch Repatha® zur Verfügung.

Die Pressemitteilung von Sanofi finden Sie hier.