NACH OBEN

Hohe Triglyzeridwerte

Liegen bei Ihnen erhöhte Triglyzeride vor? Über die wichtigsten Behandlungsmaßnahmen zur Senkung und Normalisierung der Triglyzeridkonzentration im Blut informiert die Broschüre der DGFF (Lipid-Liga) „Erhöhte Triglyzerie“ Sie finden sie hier.

 


 

Liebe Patientin, lieber Patient,

Die wichtigste Behandlungsmaßnahme zur Senkung und Normalisierung der Triglyzeridkonzentration im Blut ist die Umstellung der Ernährung.

 

Im Vordergrund steht hierbei eine Kost mit wenig tierischen Fetten, dafür pflanzlichen Ölen, viel Gemüse und Vollkornprodukten sowie die Einschränkung des Alkoholkonsums. Am besten ist es, ganz auf Alkohol zu verzichten. Möglicherweise reicht dies allein schon aus, um Ihre Triglyzeridwerte zu normalisieren.

 

Allerdings sollten alkoholische Getränke nicht durch Limonaden, Colagetränke und Fruchtsäfte ersetzt werden, denn diese Getränke enthalten große Mengen von schnell resorbierbaren Zuckern. Die Leber kann aus Kohlenhydraten Fettsäuren bilden.  Daher den Durst am besten mit Wasser löschen und auch den Konsum von Süßigkeiten und Kuchen stark einschränken.

 

Zusätzlich hilfreich ist die Gewichtsreduktion bis zum Erreichen des normalen Körpergewichts und regelmäßige Bewegung (wenigstens 5 mal pro Woche 30 Minuten körperliche Aktivität).

Durch die zusätzliche Einnahme von Omega-3-Fettsäure-Konzentraten in Kapselform (2 – 3 g EPA / DHA pro Tag)* können erhöhte Triglyceridkonzentrationen wirksam gesenkt werden.

 

*(EPA = Eicosapentaensäure)
(DHA = Docosahexaensäure)

 

In den meisten Fällen reicht eine konsequente Einhaltung der Ernährungsumstellung und vermehrte körperliche Aktivität aus, um die Triglyzeridkonzentration im Blut zu normalisieren!

Sie sollten daher diese Ratschläge einhalten:

  1. Seien Sie sparsam mit Fetten und bevorzugen Sie bei Fleisch, Wurst, Käse und andere Milchprodukten fettarme Varianten.
  2. Essen Sie nicht zu üppig.
  3. Meiden Sie alkoholische Getränke.
  4. Bevorzugen Sie Vollkorn (z. B. Vollkornbrot, Müsli mit Haferflocken und Haferkleie).
  5. Verzichten Sie auf mit Zucker gesüßte Getränke wie Limonaden, Colagetränke und Fruchtsäfte.
  6. Gehen Sie sparsam mit Süßigkeiten um.
  7. Essen Sie regelmäßig Fisch, vor allem fettreichen Meeresfisch.
  8. Seien Sie körperlich aktiv.